top of page
Ben
BIOGRAFIE
Start

annika scheffel
 

geschichten

  • Instagram
Aktuelles

Dieses Jahr... 

erscheinen im August gleich drei neue Romane: das illustrierte Vorlesebuch"Pino - Ein Abenteuer auf vier Pfoten",  der vierte und letzte Solupp-Band "Herbst auf Solupp" und der Jugendroman "Alle Farben von Licht". 

Ich freue mich schon darauf, euch mehr davon zu erzählen und euch die drei wunderschönen Cover zu zeigen...

Lesungen: 

Gerne komme ich zum Lesen, Reden und für Workshops an Schulen, in Bibliotheken oder Buchhandlungen. 

Anfragen zu Lesungen, Gesprächen und Workshops gerne direkt an mich oder über die jeweiligen Verlage.

Eichhörnchen & Drache_Release-4.png

Illustration: Julia Christians

Rückblick: 

Der dritte Band der Solupp-Reihe ist erschienen: 

"Frühling auf Solupp". In diesen Ferien kommt Maris beste Freundin Jule mit auf die Insel & die Mädchen stellen fest, dass drei eine ganz schön schwierige Zahl sein kann ... 

Mehr Infos gibt es hier

Über diese Besprechung zu "Winter auf Solupp" von Heike Nieder habe ich mich sehr gefreut. 

Kinder- & Jugendbücher

Kinder- & Jugendbücher

Solupp
Eichhörnchen & Drache_Release.png

Willkommen auf Solupp

Sommer 

ThemenResilienz, Wut Freundschaft, Familie, Abenteuer

Sommer auf Solupp

"Verrückt, denkt Mari, dass man, um sich nicht mehr einsam zu fühlen, anscheinend zum abgelegensten Ort der Welt reisen muss."

 

Das sonnendurchflutete und wilde Solupp ist auf keiner Karte verzeichnet. Solupp, das ist Abenteuer und warmer Sand unter den Füßen und frisch gebackene  Zimtkringel und Zitronenlimonade und kopfüber In-die-Wellen-Stürzen, das ist, sich Dinge trauen, die man nie für möglich gehalten hätte, und Freunde finden, die man nie wieder vergessen wird, und Erinnerungen sammeln, die bleiben. Solupp ist ein Ort, an den man immer zurückkehren kann. 

 

*

csm_solupp-1-sommer-auf-solupp-isbn-978-3-522-18571-4_f9d8d3ce8c.webp

Die Idee zu Solupp entstand im absoluten Ausnahmezustand, und ich war sehr froh, mit Mari und ihrer Familie an diesen Ort reisen zu dürfen, an dem die Luft nach Heckenrosen und Zimt und Lagerfeuer riecht, an dem das Meer manchmal tobt, oft aber auch einfach fröhlich in der Sonne glitzert, an dem Abenteuer warten & neue Freunde und Geheimnisse und Freiheit. Ich war sehr gerne auf Solupp, und jetzt freue ich mich darauf, euch dorthin mitzunehmen.

Erschien im Februar 2021 bei Thienemann-Esslinge.

Winter auf Solupp

Themen: Familienmodelle, Zugehörigkeit, die eigene Geschichte, Depression, Liebe, Freundschaft, Magie

Auf die Rückkehr nach Solupp habe ich mich mindestens so sehr gefreut, wie die Fröhlich-Kinder. Dieses Mal sind wir gemeinsam mit Ema unterwegs und erfahren mehr über deren Geschichte. Bela entdeckt einen schlafenden Riesen und rettet ein Babyrentier namens Herbert und Kurt & Joon bewerfen einander mit Kissen und Schnee. Warum? Einfach mitkommen, zurück nach Solupp, und die Geheimnisse selbst lüften!

Erschien im Oktober 2022 bei Thienemann-Esslinger. 

Themen: Freundschaft, Eifersucht, Liebe, Demenz, Erinnerung, Tiere, Abenteuer:

»Oona hat mir mal eine Geschichte erzählt«, sagt Joon mit Blick auf den blauen Himmel. »Früher, als die Welt gerade erst ins All gekracht ist, und es an manchen Orten Jahreszeiten gab, da wusste der Frühling nicht, wer er war -«

"Für euch, denen es gelingt, die sieben unlösbaren Aufgaben zu lösen, werden zwischen den Jahren, in der Wechselnacht, in dem Moment, den es eigentlich nicht gibt, jene Wünsche wahr, die eigentlich nicht wahr werden können."

 

Der Winter auf Solupp ist wunderbar, findet Ema: das wild schäumende Meer, die sternschweren Dunkelstunden und das Versprechen von Schnee, das in der Luft liegt. Aber das Rätsel um ihre Herkunft lässt sie einfach nicht los. Nur gut, dass Emas Freundin Mari und ihre Geschwister nach Solupp zurückkehren. Zusammen mit Joon setzen Mari, Kurt und Bela alles daran, Ema bei ihrer Spurensuche zu helfen. Dabei tauchen sie einmal mehr und noch tiefer in die Geheimnisse der Insel ein.

 

*

Der Frühling ist nach Solupp gekommen und mit ihm Jule, Maris beste Freundin. Von Mari hat Jule schon so viel von der wunderbaren Insel gehört und jetzt möchte sie das alles mit eigenen Augen sehen und erleben: das glitzernde Meer, die Wildponys, den Hund Feinur. Vor allem aber ist sie gespannt auf die Inselbewohner:innen. Auf Ema, mit der sich Mari so gut versteht und mit der es sich wunderbar Abenteuer erleben lässt, auf Joon, der Kurts Augen zum Glitzern bringt und auf Oona, die alte Fischerin mit den wundersamen Geschichten ...

 

Doch dann ist alles ganz anders, als Jule es erwartet hat. Irgendwie ist alles gar nicht immer nur schön, drei eine sehr schwierige Zahl, Liebeskummer auch am Meer eine fiese Sache und mit Oona etwas nicht Ordnung. Etwas ganz Grundsätzliches.

 

Wie Jule, Mari, Ema doch noch richtig gute Freundinnen werden, wie Kurt im richtigen Moment mal nichts sagt und wie die Kinder gemeinsam Oona helfen und einen Haufen Abenteuer erleben, davon erzählt der dritte Solupp Band.

 

Und blumenblühendes, herzhüpfenlassendes, meerglitzerndes Frühlingsbrimborium gibts natürlich auch jede Menge. Ist ja klar.

 

Erschien im Februar 2023 bei Thienemann-Esslinger. 

csm_solupp-2-winter-auf-solupp-isbn-978-3-522-18609-4_6cbacf8247.webp
Frühing auf Solupp
csm_solupp-3-fruehling-auf-solupp-isbn-978-3-522-18625-4_ceeeb5dfb0.webp

Heldenhörnchen und 
Drachenfreund
 

Themen: Freundschaft, Einsamkeit, Abenteuer, Dazugehören, Ausgrenzung, Mut, Angst, Zivilcourage

Helenhörncen und Drachenfreund
Eichhörnchen & Drache_Release-2.png

»Die anderen Tiere werden nicht vergessen, wie das Eichhörnchen mit solch einem lauten, Funken speienden und sicherlich hochgefährlichen Drachen über die Lichtung gegangen und zwischen den Bäumen im Wald verschwunden ist. Als ob das ganz einfach wäre und nicht das Allergrößte, Allerschwierigste, Allertraurigste, was das Eichhörnchen je in seinem Leben getan hat.«

Das Eichhörnchen ist einsam: nie haben die anderen Tiere Zeit, niemand nimmt es ernst. Doch als es in der dunklen Höhle einen riesigen Drachen weckt, haben die anderen plötzlich großes Interesse am Hörnchen. ​Schnell steht fest: es soll den (laut der alten, angeblich allwissenden Eule)höchst gefährlichen Drachen weg bringen. Bis ans Ende der Welt. Und am besten gleich noch ein paar Schritte weiter... Drache und Eichhörnchen machen sich auf den Weg. Und bald kann sich das Eichhörnchen so gar nicht mehr vorstellen, jemals wieder ohne den Drachen zu sein. Der ist nämlich lustig und erzählt tolle Geschichten und passt auf das Eichhörnchen auf und ist der allerbeste Freund, den man haben kann. Aber da sind ja auch noch die anderen Tiere, und der Wunsch, endlich gesehen zu werden. Das Eichhörnchen muss eine schwere Entscheidung treffen...

-»Die Geschichte von Hörnchen und Drache ist für mich vor allem eine abenteuerliche Freundschaftsgeschichte über den Mut, den es braucht, seinen eigenen Weg zu gehen und für die eigenen Gefühle einzustehen. 

Und darüber, dass es sich lohnt, die Welt mit eigenen Augen kennenzulernen und zu erleben, anstatt einfach einer alten, ängstlichen Eule zu glauben...

 

In einer Zeit, in der Vorurteile, Feindlichkeiten, Hass und Ausgrenzungen wieder und immer mehr ein gefährliches Maß annehmen, finde ich es wichtig, solche Geschichten zu erzählen.

Erschienen im August 2023 bei Dragonfly.

image.png

Illustrationen: Julia Christians

Themen: Familie, Zugehörigkeit, Angst & Mut, Freundschaft, Vergangenheit

Auf der Suche nach ihrem Seemannspapa reisen Nelli und ihre Mutter Ava mit einem bunten Bus durchs Land. Eines Tages bringt ein fliegender Briefträger Nelli und Ava vom Weg ab und führt sie hinter eine Nebelwand zum seltsamsten Ort, an dem Nelli je war. Hier ist alles gepolstert und gesichert. Es gibt tausend Verbotsschilder und lauter ängstliche Menschen. Plötzlich verschwindet Ava spurlos. Und Nelli findet heraus, dass ihre Mutter nicht die Erste ist, die hier abhanden gekommen ist. Jeder, der gegen die Regeln verstößt, verschwindet. Einfach so. Aber wohin?

-»"Nelli" entstand ursprünglich als Drehbuch für einen Kinderfilm. Zusammen mit Oliver Stoltz habe ich lange an dem Stoff gearbeitet. Als klar wurde, dass das mit dem Film wahrscheinlich nichts wird, habe ich mich dafür entschieden, Nelli, Ava, Henri. Laura und all die anderen Figuren in ein Buch zu retten. Und natürlich glaube ich immer noch, dass Nelli ein toller Film wäre...

Erschienen 2016 im Oetinger Verlag.

M03789147532-large.jpg

Illustrationen: Jouelle Tourlounais

Nelli und der Nebelort
Romane

Romane

Hier ist es schön

Hier ist es schön 

Themen: Utopien, Familie, Freundschaft, Welten, Realitäten

Buch-Cover "Hier ist es schön"

Eine Leseprobe gibt es auf Zeit online!

"Sie haben euch eine Sternkarte gegeben um die Welt zu bereisen..."

 

An einem Tag im August beschließt Irma Lewyn, zur Heldin zu werden. Zusammen mit dem rätselhaften Sam wird sie in einer spektakulären Show dazu ausgewählt, ihre Familie und Freunde, die Erde für immer zu verlassen und einen neuen Planeten zu besiedeln. Doch kurz vor dem Start der Mission ergreift Sam plötzlich die Flucht. Und Irma folgt ihm, mitten hinein in eine sterbende Welt von surrealer Schönheit. In eine Welt, mit der sie eigentlich nichts mehr zu tun haben wollte, auf eine gefährliche Reise zu der sagenhaften letzten Insel, irgendwo in einem der Meere. Dort hofft Sam, endlich Antworten auf die Frage nach seiner Herkunft, seiner Geschichte zu finden. Doch Irma und Sam werden verfolgt - oder doch gelenkt? - von Mächten, die Puppenspielern gleich im Hintergrund ihre Fäden ziehen...

-» Das Mars One Projekt war die ursprüngliche Inspiration zu diesem Roman. Er sollte von Menschen handeln, die sich für eine solche ewige Reise bewerben, um ihre Familien und Freunde, die zurückbleiben. Doch dann tauchte beim Schreiben Sam auf und hatte seine eigenen Pläne. Was die Sache zugegebener Maßen nicht einfacher machte. 

Sams und Irmas Geschichte erschien 2018 im Suhrkamp Verlag.

Bevor alles verschwindet

Themen: Heimat & Zuhause, Neuanfang, Familie, Freundschaft, Liebe

Ein Foto: 

"Hier leben noch Menschen", ein Satz auf einem Stück Pappe im Fenster eines Hauses im Tagebaugebiet. Um die Touristen abzuhalten, die sich vom gedeckten Frühstückstisch die Teller als Souvenir mitnehmen wollen. Wenn Lebende zu Geistern werden - auch dieses Bild hat mich beim Schreiben beschäftigt.

"David flüstert Milo ein Lied ins Ohr, eins ohne Melodie und ohne zusammenhängenden Text. Es sind einfach nur Worte, weil Worte beruhigen können und einen ab und zu forttragen aus einer Welt, in der Wände über Teetischen zusammenstürzen und das zweite Gedeck nur ein Alibi ist."

 

Jula, Jules und die anderen haben es sich über die Jahre bequem gemacht in dem kleinen Ort unten im Tal. Doch eines Tages gerät ihre abgeschiedene Welt in Gefahr. In den umliegenden Wäldern werden »die Verantwortlichen« gesichtet, Gelbhelme mit Bauplänen für ein Erholungsgebiet. Eine Umsiedlung des Ortes steht bevor. Mit allem, was sie haben, lehnen die Bewohner sich auf gegen das Urteil. Aber Widerstand fordert Zusammenhalt, und ein jeder muss zuerst die eigenen Gespenster zähmen oder sie jetzt, im Kampf gegen das Verschwinden, endlich und für alle Zeit freilassen.

-» Als ich ungefähr zehn Jahre alt war, stand ich mit meiner Oma an einem großen See. Sie erzählte mir, dass unter der Wasseroberfläche ein ganzes Dorf verborgen sei. Nachts könne man sogar die Glocken läutern hören. Das Bild hat mich fasziniert. Bei der Recherche zu Bevor alles verschwindet habe ich nach dem Ort gesucht, ihn tatsächlich gefunden und erfahren, dass es dort nie eine Kirche gab...

Erschienen 2013 bei Suhrkamp

Bevor alles verschwindet
Ben

Ben

Themen: Erwachsenwerden, Liebe, Tod, Familie, Orientierung(-slosigkeit), Einsamkeit, Menschen

Weitere Veröffentlichungen u.a. in:

8 Betrachtungen, Bella Triste, Macondo, FAS, FAZ, SZ, Werde; verschiedene Sammelbände

"Alle Menschen wollen immer noch einmal das Meer sehen, und wenn sie dann am Meer ankommen, gucken sie doch nur traurig. Das Meer ist, wo die Quallen wohnen und wo die auf der Suche nach dem letzten besten Satz verstummten Menschen sitzen."

Benvolio Antonio Olivio Julio Toto Meo Ho Schmitt weiß Bescheid: Lea wird sterben. Drei Mal darf er seine große Liebe treffen, beim vierten Mal kommt der Tod und steckt sie in seinen Stoffbeutel. Um sie zu retten, flieht Ben. Unterwegs verliert er seine Namen, verursacht den Weltuntergang hinter dem Spiegel und stellt fest: Alleinbleiben ist gar nicht so einfach.

->> Mit BEN begann ich an meinem ersten Tag in Giessen. Ich vermisste meine Familie und Freunde und die Einführungsveranstaltung zum Studium ging erst in ein paar Tagen los. Eigentlich wollte ich über jemanden schreiben, der alles weiß, aber das wurde ziemlich schnell langweilig. Dann waren da plötzlich Bens ambitionierte Eltern und die vielen Namen. Ben hat mich durch das ganze Studium, über Bergen bis nach Berlin begleitet. Dort haben Daniela Seel und Andreas Töpfer sich dann um ihn gekümmert.

Erschienen 2010 bei Kookbook, als Taschenbuch im Fischer Verlag.

Theaterstücke

Point Nemo

Ein Stück für Menschen ab 12. 

 

Uraufführung am 12. März 2022 im Theater im Werftpark

Regie: Astrid Großgasteiger

Bühne und Kostüme: Hanna Landes

Mit: Lasse Wagner, Cuyén Biraben & Lennard Crowell

Musikalische Einstudierung: Ture Rückwardt

Choreografie: Helen Rosenthal-Struck

Video: Stefan Louisoder

Regieassistenz: Jennifer Skiwan

  Bilder & ein Video zur Aufführung gibt es hier.

Anfragen für die Aufführungsrechte bitte an den Verlag für Kindertheater: kindertheater@vgo-kindertheater.de

VIDA

Es war schön. Ziemlich schön. Ausgerechnet hier... ich hab mich noch nie in meinem Leben so

wenig einsam gefühlt wie hier-

OLE

Hier?

VIDA

Hier. Hier hier.

 

Vida ist schwer krank, es wäre vernünftig und sinnvoll, dass sie im Krankenhaus überwacht wird. Aber das macht sie nicht mit. Schließlich ist es ihr Leben und darüber will sie selbst bestimmen. Am liebsten will Vida nach Kalifornien, in die Sonne, zu den Surfern. Geht aber nicht – Klima, Fliegen, Geld und so. Also nimmt sie das nächstgelegene Meer.

 

Dass sie dann allerdings auf einer so gut wie menschenleeren, dem Untergang geweihten Insel landet, war natürlich nicht geplant.

 

Und auch nicht, dass Vida dort wegen einer Sturmflut auf den Bücherwurm Ole und Jeppe, den Typen von der Schifffahrtsgesellschaft trifft.

 

Keiner traut sich, sein wahres Gesicht zu zeigen, seine Ängste, Träume, Hoffnungen und Geheimnisse preiszugeben.

 

Doch dann spitzt sich die Situation zu und die drei sind gezwungen, sich wirklich miteinander und sich selbst auseinanderzusetzen.

Entstehung: Die Geschichte von Ole, Jeppe und Vida hatte ich schon lange im Kopf: Drei ganz unterschiedliche Menschen, allein auf einer einsamen Leuchtturminsel, jede:r mit Geheimnissen, Träumen und Ängsten. Ganz lose basiert die Geschichte auf einem Drehbuch, das ich vor etwa zweihundert Jahren geschrieben habe. In dem Drehbuch war die Konstellation ein bisschen anders und vor allem gab es ein Logikloch, weil zwei Figuren einen Haustausch machen mussten, es "damals" (also vor etwa 200 Jahren) aber noch keine Wohnungstauschbörsen gab. Hätte ich an der Stelle mal weiter gedacht...

Nunja. Die Figuren aus der Schublade ans Tageslicht zu holen, ihnen wieder neues Leben einzuhauchen und in eine neue Konstellation zu setzen, hat mich jedenfalls sehr glücklich gemacht. Und noch mehr, die drei dann sehr lebendig auf der Bühne des Kieler Werfttheaters zu sehen.  

Point Nemo

Theaterstücke

Huck und Jim im Weltall

Huck und Jim im Weltall

Uraufführung am 16. November 2018 im Theater im Werftpark

Regie: Julia Burger

Bühne und Kostüme: Karl-Heinz Steck

Bilder zur Aufführung gibt es hier.

Anfragen für die Aufführungsrechte bitte an 

den Verlag für Kindertheater: kindertheater@vgo-kindertheater.de

Die Welt ist groß und voller Unterschiede und man kann superlange auf den selben Stern gucken, ohne jemals das selbe zu sehen.

 

Irgendwo, weit weit im unendlichen Universum, lebt auf dem winzigen Planeten t’Eesor der junge  Huckleberry Finn, bekannt als der größte, neugierigste, unruhigste Abenteurer der Welt. Was zumindest auf Hucks Planeten kein großes Kunststück ist, da der Rest der Bewohner stolz darauf ist, nicht weiter als bis zur Nasenspitze zu gucken. Der eigenen Nasenspitze, selbstverständlich. Es gibt Millionen Regeln und Vorschriften und Verbote und Huck versucht, sich so gut wie möglich an sie zu halten, verliert dabei aber permanent den Überblick.  Als die Bewohner den widerborstigen Huck in seinem Zimmer einsperren, um ihn von weiteren Fehltritten abzuhalten, reicht es ihm. Er flieht in einem selbstgebauten Raumschiff. 

Unterwegs trifft er den Sklaven Jim vom Planeten Cio. Jim ist aus der dunklen Fabrik geflohen, in der er mit anderen Ciolen für die Bewohner von t’Eesor Wasser in Luft umwandeln muss und auf dem Weg zurück zu seiner Familie. Gemeinsam begeben sich die zwei auf eine gefährliche Reise, mitten hinein ins wilde und bunte Universum. Unterwegs treffen sie auf seltsame Gestalten, eine echte Prinzessin und fiese Betrüger. Und Huck wird klar, dass er zwar über seine Nasenspitze hinaus geguckt hat, aber nie weiter als sein eigener Schatten reicht.

Uraufführung am 25. November 2017 im Theater in Werftpark

Regie: Astrid Großgasteiger

Bühne und Kostüme: Karl-Heinz Steck

Mit: Sebastian Kreuzer, Kristin Hansen, Lasse Wagner, Godje Hansen, Annegret Taube

Bilder zur Aufführung gibt es hier

->> Bei der Arbeit an Baskerville stand für mich schnell fest, dass ich den "echten" Sherlock erzählen möchte. Wie war Sherlock wohl als Kind? Neben dem Originaltext von Sir Arthur Doyle war dabei auch Benedict Cumberbatchs BBC-Sherlock eine Inspiration. Es hat unheimlich viel Spaß gemacht, beim Erzählen des viktorianischen Zeitalters in die Vollen zu gehen. Astrid Großgasteiger, Karl-Heinz Steck und die Schauspieler haben es geschafft, selbst Bahnhöfe und Pferdekutschen auf der Bühne lebendig werden zu lassen. 

Anfragen für die Aufführungsrechte bitte an 

den Verlag für Kindertheater: kindertheater@vgo-kindertheater.de

Inhalt:

Jede:r kennt den exzentrischen Detektiv Sherlock Holmes und seinen treuen Freund Watson. Aber wer hat schon mal von der genialen Jamie Watson gehört? John Watsons Zwillingsschwester. Dabei war sie es, die Sherlock Holmes half seinen allerersten Fall zu lösen als sie noch Kinder waren.

Jamies und Johns Mutter ist verschwunden! Was ist mit ihr passiert? Zusammen mit ihrem kriminalistisch gewitzten Freund Sherlock gehen die Zwillinge auf die Suche. Die Spur führt aus dem rußverqualmten London in die nebelverhangenen Sümpfe von Dartmoor. Dort geraten sie in ein gefährliches Abenteuer, bekommen es mit Monsterhunden und Geisterbeschwörern zu tun und merken, dass die Drei eine extrem magische Zahl ist... Mit Jamie, Sherlock und John gehen wir auf Zeitreise ins viktorianische England, wo manche an den Fortschritt und den Triumph der Wissenschaft, andere noch an Tradition und Gespenster glauben, wo die ersten Eisenbahnen fahren und die Welt voller Rätsel ist, die es zu lösen gilt.

Sherlock

Lesungen & Workshops

Momentan sind keine Veranstaltungen geplant. 

Gerne komme ich für Workshops & Lesungen in Kindergärten. Schulen & andere Einrichtungen.

Bitte direkt bei mir anfragen, dann sprechen wir ein individuelles Programm & Angebot ab.

annika.scheffel@ymail.com

Anfragen für Schulen auch über den Bundesverband Bödecker-Kreis

Lesungen an Berliner Schulen können durch den Berliner Autorenlesefonds unterstützt, bzw. finanziert werden.

 

VERANSTALTUNGEN
Stimmen

Stimmen

"Annika Scheffel hat die Wirklichkeit mit den Möglichkeiten der Literatur verwirbelt."

VOLKER WEIDERMANN, FAS

"Bis in jede Regung, jedes Adjektiv mit ihren Figuren verbunden, erzählt Scheffel mit einer bewundernswerten Balance zwischen Fabulierlust und Ernsthaftigkeit und einem genauen Gespür für das Zusammenspiel von Emotion, Melodie und Poesie eine Geschichte, deren Essenz in jeder Zeitung stehen könnte - und die zugleich komplett und grossartig erfunden ist."

GABRIELE MICHEL, 

Basler Zeitung

"Schreib doch mal was mit Raumschiffen!"

MEIN VATER,

am Telefon

Veranstaltugen
Über mich

Foto: Heike Steinweg

(wie auch das Bild auf der Startseite)

Was ich sonst noch mache:

Viel Kaffee trinken, eine Menge Overthinking & Gedankenkarussell fahren, mich mit netten Menschen treffen, Pinterestboards anlegen (super fürs Brainstorming, finde ich!), Nudeln kochen (ab und zu schon zum Frühstück), alle zwei Jahre meine Gitarre stimmen und etwa drei Tage lang obsessiv und nicht besonders gut spielen.

 

Fun facts: Ich war mal für drei Monate Vertretungslehrerin an einer Berliner Schule. Und von 2020 bis Anfang 2023 habe ich als Storytellerin für eine nachhaltige Schuhfirma gearbeitet. Und ein halbes Drehbuch für Katie Fforde geschrieben. Warum ein halbes: das gehört zur Rubrik "Scheitern" (s.links, "PS") ...

Trivia: ich lebe in Berlin, u.a. zusammen mit Leuten, die die Wände großflächig mit Vodoosymbolen verzieren, Lego-Figuren die Köpfe abbeißen und nachts den Grüffelo durch die Wohnung schleichen hören und fest davon überzeugt sind, dass im Zimmer neben dem Bad Vampire leben. Komisch: manchmal verschwimmen in dem ganzen Chaos die Grenzen zwischen Realität und Phantastik, ohne, dass ich mir besonders viel Mühe geben muss...

Und: Da ich mir kaum vorstellen kann, dass es in diesem Text große Neuigkeiten oder Erkenntnisse gab, beantworte ich gute Fragen gerne per Mail

PS: In so einem Lebenslauf sieht immer alles irgendwie aalglatt und ruckizucki aus. Stimmt natürlich nicht. Nicht alles klappt, nicht alles ist wunderbar. Und als Symbolbild für viele, viele Mal Scheitern/ Fails /Learnings / Rauswürfe / Absagen gibt es hier das Bild eines unveröffentlichten Romans. Wollte niemand machen. Verstehe ich mittlerweile. War trotzdem schrecklich. Aber: Wir (der Roman, die Figuren  & ich) hatten trotzdem eine gute Zeit zusammen. 

Über mich

Sie tut sich sehr schwer mit dem Schreiben eines Lebenslaufes in der dritten Person. Was vielleicht daran liegt, dass sie diesen Text selbst schreibt. 

Also ohne Gedöns: 

Geboren wurde ich 1983 in Hannover.       Seit ich ungefähr fünf war, wollte ich Schauspiel studieren. Nach dem Abi fehlte mir dann der Mut und ich entschied mich für "Wasvernünftiges" und begann, Angewandte Theaterwissen-schaft in Giessen zu studieren. Während und nach dieser Zeit stand ich in einigen Performances von Susanne Zaun (u.a, Dreckig Tanzen, Elisabeth - Fragmente einer Kaiserin, Who the Fuck is Macarena) auf der Bühne. 

Nach dem Diplom folgte eine für das geisteswissenschaftliche Studium vermutlich nicht untypische Phase allgemeiner Orientierungslosigkeit, dann die Drehbuchwerkstatt an der HFF und das Textwerkseminar im Literaturhaus in München. Daniela Seel glaubte an mein Romanmanuskript und BEN erschien 2009 bei Kookbooks. Es war ein surreales Gefühl, als mir Daniela die Kiste mit den Belegexemplaren in die Arme drückte und ich mit meinem Buch auf dem Schoß in der S-Bahn nach Hause fuhr. Eigentlich hätten natürlich Trompeten und Fanfaren ertönen müssen, aber es blieb so leise und alltäglich wie es in einer Berliner S-Bahn an einem frühen März-Nachmittag nur sein kann.

2013 erschien mein zweiter Roman BEVOR ALLES VERSCHWINDET im Suhrkamp Verlag. Es blieb also surreal. Zumal ich zwischendurch immer wieder in der Autorenwelt der Fernsehserien und Telenovelas verschwand, in der es mir überraschend gut gefiel. 2016 wurde NELLI UND DER NEBELORT bei Oetinger veröffentlicht. Für das Theater im Werftpark Kiel habe ich 2017 mein erstes Kinderstück geschrieben: BASKERVILLE - SHERLOCK HOLMES ALLERERSTER FALL. Es war extrem aufregend, bei der Aufführung im Zuschauerraum zu sitzen und alle Reaktionen live mitzubekommen. Mein zweites Theaterstück HUCK UND FINN IM WELTALL (Klingt erst mal seltsam, macht aber viel Sinn) hatte 2018 seine Premiere. Mein drittes Stück POINT NEMO feierte aufgrund einer mittlerweile fiktiv scheinenden weltweiten Pause im Frühjahr 2022 seine Premiere im Theater im Werftpark. 

2018 erschien HIER IST ES SCHÖN, wieder im Suhrkamp Verlag. 

Im Februar 2021 ist mein zweites Kinderbuch erschienen: SOMMER AUF SOLUPP für alle Menschen ab ca. 10 Jahre. Und weil es mir selbst und einigen anderen Leuten dort so gut gefiel, folgten 2022 & 2023  WINTER AUF SOLUPP und FRÜHLING AUF SOLUPP. Und im Herbst 2024 folgt (voraussichtlich, muss noch geschrieben werden) - na, wer errät es? 

 

KONTAKT

Kontakt

Anfragen für die Aufführungsrechte für meine Kindertheaterstücke: kindertheater@vgo-kindertheater.de

 

Alle anderen Fragen direkt an mich: annika.scheffel@ymail.com

Verantwortlich im Sinne von §5 TMG:

Annika Scheffel

Kirchstr. 23

10557 Berlin

Rechtliches

1. Haftungsbeschränkung

Die Inhalte dieser Website werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Die Anbieterin übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte. Die Nutzung der Inhalte der Website erfolgt auf eigene Gefahr des Nutzenden. Mit der reinen Nutzung der Website der Anbieterin kommt keinerlei Vertragsverhältnis zwischen dem Nutzenden und der Anbieterin zustande.

2. Externe Links

Diese Website enthält Verknüpfungen zu Websites Dritter ("externe Links"). Diese Websites unterliegen der Haftung der jeweiligen Betreiberin. Die Anbieterin hat bei der erstmaligen Verknüpfung der externen Links die fremden Inhalte daraufhin überprüft, ob etwaige Rechtsverstöße bestehen. Zu dem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Die Anbieterin hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der verknüpften Seiten. Das Setzen von externen Links bedeutet nicht, dass sich die Anbieterin die hinter dem Verweis oder Link liegenden Inhalte zu Eigen macht. Eine ständige Kontrolle der externen Links ist für die Anbietrin ohne konkrete Hinweise auf Rechtsverstöße nicht zumutbar. Bei Kenntnis von Rechtsverstößen werden jedoch derartige externe Links unverzüglich gelöscht.

3. Urheber- und Leistungsschutzrechte

Die auf dieser Website veröffentlichten Inhalte unterliegen dem deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht. Jede vom deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht nicht zugelassene Verwertung bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung der Anbieterin oder jeweiligen Rechteinhabers. Dies gilt insbesondere für Vervielfältigung, Bearbeitung, Übersetzung, Einspeicherung, Verarbeitung bzw. Wiedergabe von Inhalten in Datenbanken oder anderen elektronischen Medien und Systemen. Inhalte und Rechte Dritter sind dabei als solche gekennzeichnet. Die unerlaubte Vervielfältigung oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Seiten ist nicht gestattet und strafbar. Lediglich die Herstellung von Kopien und Downloads für den persönlichen, privaten und nicht kommerziellen Gebrauch ist erlaubt.

Die Darstellung dieser Website in fremden Frames ist nur mit schriftlicher Erlaubnis zulässig.

4. Datenschutzerklärung

Datenschutz
Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen und nicht lückenlos vor dem Zugriff durch Dritte geschützt werden kann.

Die Verwendung der Kontaktdaten meines Impressums zur gewerblichen Werbung ist ausdrücklich nicht erwünscht, es sei denn ich hatte zuvor unsere meine Einwilligung erteilt oder es besteht bereits eine Geschäftsbeziehung. Die Anbieterin wiederspricht hiermit jeder kommerziellen Verwendung und Weitergabe ihrer Daten.

Personenbezogene Daten
Sie können meine Webseite ohne Angabe personenbezogener Daten besuchen. Soweit auf meinen Seiten personenbezogene Daten (wie Name, Anschrift oder E-Mail Adresse) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Ich erhebe, verarbeite und nutze personenbezogene Daten soweit dies erforderlich ist, um Ihnen die Inanspruchnahme des Webangebots zu ermöglichen (Nutzungsdaten). Sämtliche personenbezogenen Daten werden nur solange gespeichert wie dies für den geannten Zweck (Bearbeitung Ihrer Anfrage oder Abwicklung eines Vertrags) erforderlich ist. Hierbei werden steuer- und handelsrechtliche Aufbewahrungsfristen berücksichtigt.

5. Besondere Nutzungsbedingungen[2]

Soweit besondere Bedingungen für einzelne Nutzungen dieser Website von den vorgenannten Nummern 1. bis 4. abweichen, wird an entsprechender Stelle ausdrücklich darauf hingewiesen. In diesem Falle gelten im jeweiligen Einzelfall die besonderen Nutzungsbedingungen.

Quelle: www.experten-branchenbuch.de

bottom of page